Neuffener Eishockey-Cup 2011/2012 – Bericht Rückspiel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 29. Januar 2012 um 11:56 Uhr

WWA hat am Ende wieder mit einem Tor das Nachsehen

Im Neuffener Eishockey-Cup 2011/2012 konnten die Donkeys ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen und schafften dabei das fast unmögliche, nämlich einen vier Tore Rückstand aus dem Vorspiel aufzuholen. Die WWA fand nie richtig in das Spiel und wurde förmlich überrannt, dennoch stand es nach zwei Dritteln nur 2:1 für die Donkeys womit für die WWA der Gesamtsieg noch allemal drin war.

Ende letzten Jahres, am 21.12.2011, fand das Hinspiel um den Neuffener Eishockey-Cup statt. Dabei konnte die WWA das Spiel nach klasse Leistung mit 7:3 für sich entscheiden und sich damit ein gutes Polster für das Rückspiel erarbeiten. Die Donkeys mussten mit dieser Niederlage natürlich alles nach vorne werfen um im Rückspiel noch eine Chance zu haben und taten dies auch von der ersten Minute an. Es gab einige Chancen doch das Bollwerk der WWA wollte nicht nachgeben und so dauerte es bis zur letzten Minute des ersten Drittels bis das 1:0 für die Donkeys fiel, als die WWA den Puck vor dem eigenen Tor nicht klären konnte und nach einem Gestochere die Donkeys plötzlich die Hände in die Luft streckten als der Puck über die Linie kullerte.

Weiterlesen...
 
Neuffener Eishockey-Cup 2011/2012 – Das Rückspiel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 17. Januar 2012 um 21:22 Uhr

WWA geht als Favorit ins Rückspiel

Am kommenden Mittwoch, dem 25.01., steigt das Rückspiel und damit die Entscheidung im Neuffener Eishockeycup 2011/2012. Bereits im Dezember standen sich die beiden Mannschaften der Neuffener Donkeys (VfB) und der Wild Wings Athletics (WWA) im Hinspiel gegenüber und da behielt der Eishockeyfanclub WWA mit 7:3 die Oberhand. Natürlich ist mit diesem Ergebnis die WWA klarer Favorit auf den Gesamtsieg, wer sich aber an den Eishockey Cup der letzten Saison zurück erinnert, sollte die Donkeys nie abschrieben denn damals hatte die WWA auch schon das Hinspiel gewonnen und musste nach dem Rückspiel als Verlierer das Eis verlassen.

Beiden Mannschaften stehen also bis zum möglichen Gewinn des Neuffener Eishockey-Cups 2011/2012 harte drei Drittel bevor, in denen sicherlich wieder um jeden Zentimeter Eis gekämpft wird. Wer sich diesen Eishockeykrimi nicht entgehen lassen will, ist als Zuschauer natürlich wieder gerne willkommen. Alle Spieler werden es mit ehrlichem Sport danken! Bully in der Eishalle in Wernau ist nächsten Mittwoch, 25.01., um 21:45 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei!

 
WWA-Fürstenberg-Kart-Cup 2011 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: LF   
Donnerstag, den 24. November 2011 um 12:28 Uhr

Buggy verteidigt Titel erneut

Bereits am 04.11. machten sich die WWA’ler und ein paar Kameraden des Automobilen auf zum nun schon 4. WWA-Fürstenberg-Kart-Cup. Elf Starter sorgten im Neckatenzlinger Rundkurs für eine volle Bahn und viele Überholmanöver. Am Ende siegte, wie in den Vorjahren, der einfach nicht zu schlagende Buggy, der im nächsten Jahr nach einstimmigem Beschluss mit dem Kettcar(t) an den Start muss!

Wie üblich traf man sich zum kleinen Warm-Up in Siggi’s Bull und lies verbal schon einmal die eine oder andere Pferdestärke für sich sprechen. Nachdem alle Rennfahrer wie es sich im Rennsport gehört nur Sprudel tranken, mussten kurzfristig zwei Taxis organisiert werden, die uns sicher nach Neckartenzlingen brachten.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. Januar 2012 um 21:43 Uhr
Weiterlesen...
 
Neuffener Eishockeycup – Bericht Hinspiel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: LF   
Donnerstag, den 22. Dezember 2011 um 21:20 Uhr

WWA mit einer Hand am Pokal - Bilder in der Galerie

Im Hinspiel des Neuffener Eishockeycups konnte die WWA einen 7:3 Erfolg feiern und geht damit mit einem 4 Tore Polster ins Rückspiel, das am 25. Januar in Wernau stattfindet.

Das Spiel begann ausgeglichen und beide Mannschaften starteten gleich mit hohem Tempo in die Partie, ohne dass es aber zu vielen hochkarätigen Tormöglichkeiten kam, zu stark am Anfang die Abwehrleistung beider Teams. Nach 10 Minuten im ersten Drittel kamen dann die Donkeys gefährlich vors Tor konnten den Puck aber nicht einnetzen und so war es „Bomber“ Rückenbaum dem es vorbehalten war das erste Tor des Abends zu erzielen. Die Antwort der Donkeys ließ nicht lange auf sich warten, denn sie schnürten die WWA ein und schon stand es wieder 1:1 als Michi Binder einen Abpraller unhaltbar über die Linie schob. Bis zur Drittelpause war es weiterhin ein ausgeglichenes Spiel, dennoch konnte die WWA noch auf 2:1 erhöhen. Wieder war es der „Bomber“ der aus spitzem Winkel ins Tor traf.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. Januar 2012 um 21:43 Uhr
Weiterlesen...